14. Trainingswettbewerb

14. Trainingswettbewerb

Am vergangenem Wochenende stand Asendorf ganz im Zeichen des 14. Trainingswettbewerbes nach Internationalen Richtlinen des CTIF und des 25. Geburtstages der Frauengruppe in der Ortsfeuerwehr Asendorf.

Neben einer in den vergangenen Jahren stetig steigenden Anzahl von Wettbewerbsgruppen konnte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Ullmann am Vormittag über 40 Wettbewerbsrichter und Gruppenführer aus 6 Bundesländern zur Schiedsrichterschulung und ab Mittag 29 Wertungsgruppen zum nunmehr 14. Trainingswettbewerb begrüßen. Ob aus Frankenstein in Sachsen oder Roßdorf aus Hessen, mittlerweile schätzen auch weit gereiste Gruppen zu Beginn der Wettbewerbssaison den Asendorfer Wettkampf, um Neuerungen aus erster Hand im praktischen Wettbewerb umzusetzen. Um jeder Mannschaft eine Siegchance zu geben, mussten die Gruppen in diesem Jahr im Vorfeld ihre mögliche Punktezahl schätzen. Am Besten konnten die Feuerwehrmänner aus Wehrbleck in der Gruppe ohne Alterspunkte, Osterholz-Gödesdorf-Schnepke mit Alterspunkten und die Frauen aus Wehrbleck ihre erzielten Zeiten und Punkte einschätzen. Bei der anschließenden Siegesfeier im festlich geschmückten Feuerwehrhaus begrüßte Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch die Gruppen und ganz besonders das Geburtstagskind - die Frauengruppe der Ortsfeuerwehr Asendorf, die vor 25 Jahren den aktiven Dienst in der Feuerwehr aufnahm und seit dieser Zeit bei nationalen und internationalen Wettbewerben sehr erfolgreich ist.
Viele befreundete Gruppen ließen es sich nicht nehmen, mit Worten und Geschenken dem Jubilar zu ihrem besonderen Tag zu gratulieren. Das beste Geschenk aber kam von der Samtgemeinde, der Gemeinde Asendorf, dem Sportverein Asendorf und dem Förderverein der Ortsfeuerwehr Asendorf. Horst Wiesch deutete mit dem Finger auf den in der Entstehung befindlichen Sportplatz mit Tartanbahn gegenüber dem Feuerwehrhaus, der zukünftig beste Trainings- und Wettbewerbs- und Sportmöglichkeiten für die Feuerwehren und Sportvereine möglich macht.

»