17. Trainingswettbewerb

Schnelligkeit und Praezision war am vergangenen Wochenende auf der Sport- und Freizeitanlage "Am Feuerwehrturm" in Asendorf angesagt.

26 Mannschaften aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen nutzten den von der Ortsfeuerwehr Asendorf hervorragend organisierten nunmehr 17. Trainingswettbewerb, um sich auf die kommende Wettbewerbssaison der Traditionellen Internationalen Wettbewerbe vorzubereiten. Neben einem Loeschangriff, wobei vier Saugschlaeuche, zwei B-Druckschlaeuche und vier C-Druckschlaeuche moeglichst schnell zusammengekuppelt werden mussten, bestand der zweite Teil der Uebung in
einem 400m Hindernislauf, gespickt mit einem 6m langen Schwebebalken, einer 1,50m hohen Hinderniswand und einer 8 m langen Kriechroehre. Ueber allem wachten Wertungsrichter des Deutschen Feuerwehrverbandes, die nach der Winterpause ebenfalls ihre Blicke schaerften, um bei den in
diesem Jahr anstehenden Landesentscheiden korrekt werten zu koennen.
Am Ende konnte sich die Gruppe Uenzen A ohne Alterspunkte vor Bienenbuettel A, in der Wertungsklasse B mit Alterspunkten Asendorf B vor Felde B und bei den Frauenmannschaften ohne Alterspunkte Aschen vor Moellenbeck durchsetzen. Die Frauenmannschaft mit Alterspunkte aus Asendorf war an diesem Tag konkurrenzlos.
Am 21. Mai wird es an gleicher Stelle spannend. Dann ist die Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen Gastgeber des 30. Landespokalwettbewerbes mit Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, wozu sich bereits jetzt Mannschaften aus vielen Bundeslaendern, Oesterreich und Luxemburg angemeldet haben.

»