19. Asendorfer Erdbeermarkt am 18. Juni 2017

Zum ersten Mal muss der Markt auf die langjährige Marktmeisterin Ute Hühne verzichten, die alle bisherigen Märkte verantwortete. Die Organisatoren aus der Interessengemeinschaft Asendorf (IGA) versprechen dennoch ein buntes Markttreiben für die ganze Familie. Über 70 Aussteller auf dem Marktgelände und die verkaufsoffenen Asendorfer Fach-geschäfte laden zu einem sonntäglichen Markt- und Einkaufsbummel ein.

Los geht es bereits um 8.00 Uhr. Dann öffnet der Flohmarkt von der Bahnhofstraße bis zum Blumenweg. Hier gilt: Der frühe Gast findet die schönsten Schnäppchen. Anbieter, die sich erst jetzt kurzfristig für einen Stand bewerben möchten können ab jetzt bei Ramona Mütze (Telefon: 0152-38674313) oder bei Klaus Tyra (Telefon: 04272-963275) oder bei Gabriele Beutner-Kijewski (Telefon: 0176-43101055) erfragen, ob noch Standplätze verfügbar sind.

Zwischen 11 und 18 Uhr gibt es auf den Marktgassen am Bahnhof und in den angrenzenden Straßen ein umfangreiches Angebot zum Anschauen, Kaufen und Informieren. Neben frischen Erdbeeren werden Schmuck, Korbwaren, Gartendekorationen, Brot, Pflanzen und Blumen und vieles mehr angeboten. Erstmals auf dem Markt dabei ist Martin Stahlhut aus Haßbergen mit gedrechselten Holzarbeiten vom Kugelschreiber bis zur Holzdose. Wie aus einem Stück Holz eine wertige Drechselarbeit entsteht, zeigt er live an seinem Stand.
Der Markt bietet aber auch reichlich Gelegenheit, den eigenen Lebensmittelvorrat mit besonderen Spezialitäten aufzufüllen. Neben Holzofen-Brot der Bäckerei Stadtländer gibt es einen großen Obst- und Gemüse-Sonderverkauf des EDEKA-Marktes Stellmann. Auch in diesem Jahr vor Ort sind der Mettwurstkönig aus Burgdorf mit seinen Wurstspezialitäten, die Imkerei Morgentau mit Honigprodukten sowie die Senfmanufaktur Leman aus Eystrup. Hier kann Senf in verschiedenen Geschmacksrichtungen probiert werden.
Auf Genießer wartet auch das umfangreiche Käseangebot: Ziegenkäse in verschiedenen Geschmacksrichtungen bietet die Ziegerei aus Hohenmoor, Büffelmozzarella ist am Stand des Wasserbüffelhofes aus Warpe zu finden und die Hofkäserei Bünkemühle aus Helzendorf erwartet die Marktbesucher mit ihren Käsespezialitäten.

Auch ansonsten lässt der Erdbeermarkt keine kulinarischen Wünsche offen. Erdbeeren pur oder im Milch-Shake, zur frisch gebackenen Waffel, im Kuchen, als Bowle und Wein, als Eis oder Marmelade – der Besucher hat hier die sicherlich angenehme Qual der Wahl. Wer zwischendurch etwas Anderes als Erdbeeren möchte, den erwartet selbstverständlich ein ebenso reichhaltiges Angebot, dass von Pizza, Erbsensuppe, Bratwurst bis zum Fischbrötchen reicht. Der Stand der Nutztier Arche Wolters bietet Happy Wraps an - Wraps gefüllt mit Fleisch von Angler Sattelschweinen aus artgerechter Freilandhaltung.

Die Aktivitäten der Asendorfer Betriebe:
Einzelne weitere Aktivitäten Asendorfer Fachgeschäfte zum Erdbeermarkt:

  • Fleischerei Stoffregen
    Multianhänger mit Brat- und Currywurst, Pommes sowie Steaks auf dem Marktgelände beim Lokschuppen
  • Textilhaus Siemers
    Damen- und Herrenmoden sowie Bettwaren zu unglaublich günstigen Sonderpreisen, attraktive Sonderangebote auch im Zelt vor dem Geschäft
  • Gasthaus Uhlhorn
    großes Kuchenbuffet ab 14.30 Uhr, Biergarten geöffnet
  • Bremer Kommunal- und Gartentechnik
    Vorführung von Mährobotern der Marke STIGA, Aufsitzmäher und Motorgeräte aller Art
  • Bistro Gleis 1
    Grillbuffet mit selbst hergestellten Salaten, Eisspezialitäten, großes Kuchenbuffet, Cocktailbar
  • EDEKA Stellmann
    Am Stand in der Bahnhofstraße bietet das Team des EDEKA-Marktes einen Obst- und Gemüsesonderverkauf sowie eine große Tombola mit attraktiven Gewinnen
  • Heimatverein/Förderverein Feuerwehr
    Verkauf von selbst gebackenem Kuchen sowie Kaffeeausschank im und vor dem Feuerwehrhaus, Bratwurst- und Getränkestand
  • Deubels Küche
    verwöhnt die Marktbesucher mit gebratenem Spargel sowie Kräuterkartoffeln mit Quarkcreme
  • Der Second-Hand-Laden
    öffnet zum Marktsonntag und bietet alles für Mutter und Kind
  • Blumen-Föge
    Floristik, Trockengestecke sowie Sommerblumen und Gartendekorationen
  • B6 Second-Hand-Shop im Gebäude Am Kirchplatz 7 hat geöffnet
  • Der Kunst-Schuppen direkt am Marktgelände öffnet und zeigt Kunstwerke aus verschiedenen Stilrichtungen
  • Fa. Schorni Point GmbH & Co. KG
    zeigt in einem Ausstellungszelt auf der Essener Straße Kaminöfen und Gartengrills

Und was ist mit den Vierbeinern? Keine Angst, der Marktbesucher hat gleich an mehreren Ständen die Möglichkeit, etwas für seine tierischen Lieblinge auszuwählen.
Am Stand von Ursula Wopat aus Bremen gibt es hausgemachte Hundekekse, Hundeleckerli und Zubehör sind auch bei Hansjochen Härtel im Angebot. Der Hof Felix aus Affinghausen bietet zudem artgerechte Tiernahrung für Hunde und Katzen an.

Unterhaltung ist auch auf der Marktbühne am Feuerwehrhaus garantiert. Hier treten zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr mehrere regionale Tanz- und Musikgruppen auf.
Das Programm reicht von Tänzen aus der guten alten Zeit bis hin zu maritimen Klängen eines Shanty-Chores.

Bühnenprogramm
auf der Marktbühne am Feuerwehrhaus

14.00 Uhr Tanzgruppe Zeitreise
Tänze um die 19.-Jahrhundertwende

14.30 Uhr Bläserensemble des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen

15.00 Uhr Tanzgruppe Zeitreise
Tänze um die 19.-Jahrhundertwende

15.15 Uhr Musikmücken - Akkordeonmusik

16.15 Uhr The Maverick-Line-Dancer

17.00 Uhr Reggae Band "Für Lena"

Etwas entfernt vom Markt, in der Heidkämpe 2 in Asendorf, lädt die Viehvermarktung Grafschaft Hoya eG zu einem Tag der offenen Tür ein. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr können die neuen Gebäude besichtigt werden. Die Viehvermarktung präsentiert ihren Fuhrpark und gibt dabei einen Einblick in den Tiertransport. Auch hier ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Für Kinder und Jugendliche gibt es Spiel und Unterhaltung in Hülle und Fülle. In der Bahnhofstraße wartet eine Hüpfburg auf die jüngeren Marktbesucher. Am Stand der Mediengruppe Kreiszeitung ist Kinderschminken angesagt und am Stand der Landfrauen wird Blütenzucker mit Erdbeeren hergestellt. Auf dem Platz vor dem Kunst-Schuppen steht ein Kinderkarussell und wartet auf die Fahrgäste.

Für die Besucher des Erdbeermarktes stehen rund um das Marktgelände wieder zahlreiche ausgeschilderte und kostenlose Parkplatze zur Verfügung.
Wer jedoch direkt bis in das Marktgeschehen gefahren werden möchte, dem sei eine Anreise mit der Museumseisenbahn angeraten. Um 11.15 Uhr, 14.15 Uhr und 16.15 Uhr starten die Züge in Bruchhausen-Vilsen Richtung Asendorf. Den Bahnhof Bruchhausen-Vilsen erreicht man aus Richtung Syke oder Eystrup bequem mit dem Kaffkieker.
Zur Rückfahrt starten Züge in Asendorf um 15.15 Uhr und 17.10 Uhr. Der detaillierte Fahrplan ist unter www.museumseisenbahn.de zu finden. Die Museumseisenbahn weist darauf hin, dass sich alle Hin- und Rückfahrten miteinander kombinieren lassen, so dass der Fahrgast die Dauer seines Aufenthaltes in Asendorf frei bestimmen kann.

 

Stand: 08. Juni 2017

Interessengemeinschaft Asendorf
Wolfgang Kolschen