Neuigkeiten vom SV Haendorf zum 3. Wettkampftag der 2. Bundesliga Nord Luftpistole in Rendsburg

Am 09.12.2018 fand der 3. Wettkampftag der 2. Bundesliga Nord Luftpistole in Rendsburg statt. Hierzu fuhren unsere Schützen bereits am Samstag nach Schleswig-Holstein. Eine Anfahrt von 3 Stunden am Sonntag vor dem ersten Wettkampf ( mit Elbtunnel und langer Baustelle ) war den Schützen dann doch zu viel. So übernachtete man in einer kleinen Pension und fuhr am Sonntagmorgen direkt zum Schießstand des PC Rendsburg.
Hier kam es im ersten Wettkampf zur Begegnung mit dem Tabellenführer vom SV Groß und Kleinkaliber aus Hannover. An Position 1 musste sich Christoph Varnhorn klar dem Dänen Frederik Larsen mit 369 zu 377 Ringen geschlagen geben. Auch Timon Cordes musste die Stärke von Miroslaw Roj anerkennen und unterlag klar mit 362 Ringen zu 377 Ringen. Stefan Pabstmann an Position vier konnte seine Begegnung mit 367 Ringen gegen Bernd Lieske mit 361 Ringen klar für uns entscheiden. Auch Jens Frieling an Postion drei gewann mit 368 Ringen gegen Falk Priebe mit 363 Ringen. Somit stand es als nach vier Begegnungen 2 : 2. Die Entscheidung musste bei Marc Bonne gegen Dieter Miller fallen. Hier war der Druck auf Marc natürlich sehr groß. Leider schoss er in der letzten Serie eine 6 und musste den Wettkampf knapp mit 358 Ringen zu 360 Ringen abgegeben. Somit ging die Partie mit 3 : 2 an den SV Groß und Kleinkaliber. Das Ergebnis hätte aber an anderen Tagen komplett anders ( also für uns ) ausgehen können.

Am Nachmittag traf man auf den Gastgeber vom PC Rendsburg. Christoph Varnhorn setzte sich an Position 1 mit 374 Ringen klar geben Jris Feindt mit 369 Ringen durch. An Position 5 hatte Stefan Pabstmann leichtes Spiel und gewann seine Begegnung klar mit 360 zu 339 Ringen. Jens Frieling kam an Postion 3 ganz schlecht in den Wettkampf und lief somit gleich einem Rückstand hinterher. Seine 95 Ring in der letzten Serie konnte die Niederlage mit 367 zu 372 Ringen gegen Uwe Hoffmann nicht mehr verhindern. Da Timon Cordes nach 20 Schuss gegen Viktor Deleske klar zurücklag musste wiederum Marc Bonne alles geben um den entscheidenden dritten Punkt zu holen. Mit 361 Ringen siegte er knapp mit 2 Ringen Vorspruch auf Helga Hagen mit 359 Ringen. Mit zwei starken Serien von 93 und 95 Ringen setzte Timon Cordes seinen Gegner stark unter Druck. Viktor Deleske verlor unter Druck seinen sicheren Vorsprung und rettete sich mit einer 93 er Serien in das Stechen. Hier setzte sich die Nervenstärke von Timon Cordes durch. Mit 9 zu 8 gewann er das Stechen zum 4 : 1 Sieg der Haendorfer.
Am Sonntag, den 13.01.2019 kommt es am letzten Wettkampftag zur Begegnung mit dem SV Stoppelmarkt. Hier könnte und sollte der 3. Platz in der Tabelle gesichert werden.