Ortsfeuerwehr Asendorf

Generalversammlung Ortsfeuerwehr Asendorf am 12.11.2004

Über 100 Feuerwehrkameraden und Gäste, unter ihnen Gemeindebrandmeister Michael Ullmann, Bürgermeister Wolfgang Heere und Ralf Rohlfing von der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, konnte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Ullmann am vergangenem Samstag im Gasthaus Uhlhorn zur Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Asendorf begrüßen.
Im 111. Gründungsjahr der Ortsfeuerwehr Asendorf zog der Ortsbrandmeister für das zurück liegende Jahr eine durchweg positive Bilanz. Einzig drei schwere Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 6 mit insgesamt 2 Toten und hohem Sachschaden machten den Asendorfer Feuerwehrleuten zu schaffen. Brandeinsätze und Hilfeleistungen hingegen konnten bei konstanter Mitgliederzahl jederzeit schnell bewältigt werden.
Beim Thema Wettbewerbe konnten fünf Asendorfer Wettbewerbsgruppen mit besten Ergebnissen aufwarten. Erwähnenswert hier die Qualifikation der Internationalen Frauen- und Männermannschaft bei den Deutschen Meisterschaften in Halle (Saale) in diesem Jahr, wo beide Mannschaften die Fahrkarte zur Feuerwehrolympiade im kommenden Jahr ins kroatische Varazdin gelöst haben.
Gute Zusammenarbeit und eine tolle Kameradschaft wird auch bei der derzeitigen Herausforderung von immenser Wichtigkeit sein. Mit dem Abbruch des alten Feuerwehrhauses, der Unterbringung der Einsatzfahrzeuge an zwei verschiedenen Standorten und dem Ausbildungsdienst in einem provisorischem Schulungsraum und Wiederaufbau des neuen Feuerwehrhauses werden die Asendorfer Feuerwehrleute bis weit ins nächste Jahr zu tun haben. An dieser Stelle dankte Hans-Heinrich Ullmann ganz besonders allen Beteiligten und Sponsoren für den bisher geleisteten Einsatz.
Mit seinem 37.! Jahresbericht seit 1967 verabschiedete sich Gerätewart Hans Eggers. In seinem Bericht ließ er fast vier Jahrzehnte Feuerwehrtechnik nochmals Revue passieren. Damals hatte man noch mit Fahrzeugen zu tun, die unter anderem liebevoll Oma, Blitz und Susi genannt wurden. Seine Stelle wird in Zukunft vom neuen Gerätewart Friedhelm Karkheck übernommen, der an diesem Abend vom Gemeindebrandmeister Michael Ullmann zum Löschmeister befördert wurde. Weiterhin wurden zum 1. Hauptfeuerwehrmann Horst Reuter und Wilfried Lüllmann, sowie Jürgen Niehaus zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Mit einer Einladung zum Wintervergnügen an gleicher Stelle in 14 Tagen, schloss Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Ullmann die Versammlung.

»