Varazdin 17.07.2005

1. Kurzbericht aus Varazdin / Kroatien

Am Samstag noch in Asendorf - jetzt im Feuerwehrleistungszentrum Europas - im krotischen Varazdin.
Anreise erfolgte am Samtag mit Zwischenaufenthalt in Passau mit Ankunft in Varazdin in den Nachmittagsstunden. Wir hatten Glueck! Mit Weitsicht hatte unser Busfahrer die Klimanlage schon in Deutschland ausgeschaltet, dass wir aklimatisiert hier anreisen konnten.

Nach anfaenglichen organisatorischen Problemen, die bei solch einer Veranstaltung immer anfallen, wurden die Quatiere zugewiesen. Fuer die beide Asendorfer Gruppen eine Schule mit besten Einrichtungen, fuer die vier Schiedsrichter an der Spitze Hans-Heinrich Ullmann, Karl-Heinz Grahl, Wilhelm Brinker und Cord Brinker eine weniger erfreuliche Unterkunft - ein in die Jahre gekommenes Studentenheim. Macht nichts - dafuer ist das andere Umfeld wie Stadion, Trainingsbahn usw. in Ordnung.

Am Montag haben die Gruppen erste Trainingsdurchlaufe, die am Dienstag vorgesetzt werden.
Wo die Wettbewerbsgruppen nur kurze Zeit auf der Bahn sind, haben es die Schiedsrichter wesentlich schwerer! Von 07.30 Uhr bis ca 17.00 Uhr haben sie der Sonne Kroatiens nichts weiteres als die "geliebte Schirmmuetze entgegenzusetzen.

»