Wintervergnügen der Feuerwehr

Im 110. Gründungsjahr konnten die Asendorfer Feuerwehrleute auf ein bewegendes Jubiläumsjahr zurückblicken. Beim traditionellen Wintervergnügen begrüßte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Ullmann neben (Noch-) Gemeindebrandmeister Karlheinz Meyer und seiner Frau Karin, Ralf Rohlfing von der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Außer den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr und ihren Lebenspartnern freuten sich Gäste und Fördervereinsmitglieder gleichermaßen auf ein gemeinsames Essen mit anschließendem Tanz.

In einem kleinen Rückblick ließ Hans-Heinrich Ullmann noch einmal das vergangene Jahr Revuepassieren. Eisregen an den Weihnachtstagen im letzten Jahr oder ein verwirrter Brandstifter im Sommer hielten die Feuerwehr im besonderem auf Trab und zwischenzeitlich wurde ein 110 jähriger Geburtstag mit einem internationalen Feuerwehrwettbewerb gefeiert. Nur durch gemeinsame Anstrengung mit arbeitsmäßiger und finanzieller Unterstützung der Asendorfer Bevölkerung, Landjugend und Geschäftswelt betonte der Ortsbrandmeister, konnte ein tolles Fest ausgerichtet und gefeiert werden.

Gemeindebrandmeister Karlheinz Meyer und der Geschäftsführer der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen Ralf Rohlfing nutzten den feierlichen Rahmen verdiente Feuerwehrleute für ihre langjährige Tätigkeit zu ehren. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Wilfried Schröder und für 25 Jahre Heinrich Dreyer und Hans Tell jun. ausgezeichnet. Mit Wilhelm Brünjes und Wilhelm Ahlers wurden gleich zwei "Frische" in die Altersabteilung übernommen.
Besonders freute es die Asendorfer Ortsbrandmeister Carsten Meyer von der Feuerwehr Wienbergen begrüßen zu dürfen. Für ihn war es wichtig doch einmal die "Herkunft" eines seiner Feuerwehrkameraden zu erkunden, der in Wienbergen und Asendorf Dank einer Doppelmitgliedschaft seinen Dienst erfüllt.

»